Finalist beim Silent Speaker Slam und Top Speaker Excellence Award in Düsseldorf

Die Freude ist groß und die Ehre ebenso.

Erstmals fand in Düsseldorf die Silent Speaker Battle statt. Aus aller Welt – genauer gesagt aus 16 Nationen – sind die Speaker nach Düsseldorf gekommen, um bei diesem besonderen Event gegeneinander anzutreten und sich einer einem harten Kampf zu stellen.

 

Silent – was? Die Silent Speaker Battle ist ein neues Speaker-Event, das von Top-Redner, Coach und Autor Hermann Scherer entwickelt wurde. In Anlehnung an Silent Partys, bei denen mehrere DJs zeitgleich verschiedene Musikstile auflegen und die Gäste per Kopfhörer ihren Lieblings-DJ auswählen und zu der Musik tanzen, standen in Düsseldorf zeitgleich jeweils vier Speaker auf der Bühne. Während sie parallel ihren auf drei Minuten komprimierten Vortrag hielten, konnten die Zuhörer jeweils nur einen von ihnen hören. Denn das Publikum hatte Kopfhörer aufgesetzt und konnte sich per Knopfdruck für den Kanal mit ihrem favorisierten Redner entscheiden. Rot, blau, gelb oder grün leuchteten entsprechend der Kopfhörer auf und tauchten den Saal in ein stimmungsvolles Licht.

Die Teilnahme an der Silent Speaker Battle ist eine echte Härteprüfung und verlangt den Teilnehmern Nerven wie Drahtseile ab. Denn die Zuhörer konzentrieren sich nicht allein auf einen, sondern gleich auf vier Speaker auf der Bühne. Nur anhand der Farbe, in der die Kopfhörer aufleuchten, können die Redner von der Bühne aus sehen, wer ihrem Vortrag gerade folgt und wer nicht. Erschwerend für die Teilnehmer kommt hinzu, dass sie zeitgleich gegen drei weitere Speaker ansprechen müssen – die Bedingungen sind also alles andere als leicht.

Der Speaker Slam hat sich in der Rednerszene bereits einen Namen gemacht. Mehrfach fand er schon statt, darunter in New York und München, und nun erstmals auch in Düsseldorf. Dementsprechend groß war auch der Andrang, die Plätze waren allesamt ausgebucht und die Warteliste entsprechend lang. Insgesamt waren 67 Teilnehmer aus ganz Europa angetreten, um die begehrte Trophäe zu kämpfen und den Weltrekord zu brechen.
Um die begehrte Auszeichnung zu erhalten, musste man die Jury, die mit exzellenten Fachleuten, wie Hermann Fürstenau von der Redneragentur Speakers Excellence, Radioexperte Dirk Hildebrand, die Redner Katja Voigt und Peter Aschenbrenner, Jörg Rositzke von Hamburg 1 und Nicole Schlösser von der Lufthansa, besetzt war überzeugen.

Ich war dabei, ich war Finalist und ich habe den Award! Yeaaah

Bilder: Dominik Pfau

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.